270s ...  ready for the next step? 

  • 23/08/2016

Mit Silli Mittermüller

Für alle, die die basic Jibtricks wie Boardslides und 50/50s mittlerweile im Schlaf können, gebe ich heute schonmal die Challenges für den neuen Jib Winter - wie wärs denn mit 270s?

Silli Mittermüller Trickeria

 Ausgabe 04/08

270s klingen zunächst wilder als sie sind, aber werden euch Glücksgefühle in einer neuen Liga bescheren und im blödsten Fall eueren Freund etwas alt aussehen lassen. Der ganze Spaß hat auch keinen allzu hohen Gefahren-faktor - die kleinste Straight Box ist gut genug um 270s zu lernen und grad bei den 270s off fällt man (wenn man fällt) normalerweise höchstens in den Schnee hinter der Box... KLARTEXT: Jede von euch, die Boardslides kann, hat keine Ausrede diesen Winter nicht mal ein paar 270s zu probieren.

Bs Boardslide Fs 270 off

Silli Mittermüller Foto: Sven SchlagerFoto: Sven Schlager

Der Boardslide Fs 270 ist wohl der einfachste 270 von allen. Jeder, der solide Boardslides kann, sollte diesen Trick mal ausprobieren. Ihr fahrt genauso an, als würdet ihr einen normalen Boardslide machen wollen - ganz gerade auf die Box zu. Auch der Absprung ist dem eines normalen Boardslides sehr ähnlich. Schön 90 Grad in die Boardslide Position – am besten eher auf den hinteren als auf den vorderen Fuß – springen. Wenn ihr das Ende der Box seht, fangt ihr an über die vordere Schulter zu schauen und baut gleichzeitig mit den Armen und Schultern eine Spannung auf, so dass ihr, wenn die Box zu Ende ist, durch ein schnelles zur Seite nehmen der Arme und des Kopfes, den 270 einleiten könnt. Wer den Boardslide schön auf dem hinteren Fuß gemacht hat, kann gleichzeitig vom hinteren Fuß ein wenig wegpoppen, so dass ihr noch mehr Zeit habt, um mit dem 270 "rumzukommen". Das Wichtigste ist, die ganze Zeit über die vordere Schulter zu schauen und die Arme schön mitzunehmen, damit ihr die Rotation nicht stoppt. Wer den 270 zu Ende bringt, wird anschließend mit einer schönen normalen (nicht switch) Landung belohnt, so dass ihr am nächsten Obstacle gleich einen neuen 270 ausprobieren könnt....

Fs blunt Bs 270 off (bagel)

Silli Mittermüller Fs Blunt Foto: Sven Schlager Foto: Sven Schlager

Der große Bruder vom Fs 270 ist - wär hätte es erraten - der Bs 270. Am besten funktioniert er aus einem Fs blunt heraus, quasi einem Fs Boardslide auf dem hinteren Fuß. Um diesen 270 zu meistern, solltet ihr auf jeden Fall gute Fs Boardslides beherrschen. Der richtige Absprung das A und O. Richtiger Absprung heißt ganz gerade auf die Box zu fahren, keine Kurve, kein pre-spinnen auf dem Take Off, kein seitlich versetzter Absprung zur Box. Denn wenn ihr das macht, fallt ihr vor dem Ende der Box zur Seite runter. Für die Streber unter euch - denkt an den Trägheitssatz von Newton. Also schön gerade wegpoppen, auf dem hinteren Fuß 90 Grad seitlich auf der Box landen und während dem Sliden gleich mal über die hintere Schulter Richtung Box-Ende gucken. Genauso wie beim Fs 270 sind die Arme und Schultern ganz wichtig, um den Drehimpuls aufzubauen. Also zum Ende der Box hin schön die Arme und Schultern (besonders den hinteren Arm und Schulter!) Richtung Landung "schleudern" und ganz kräftig über die hintere Schulter schauen, wenn ihr von der Box wegpoppt. Die letzte Hürde ist, dass ihr euch, wenn ihr die Landung seht, noch nicht ausruhen dürft - sonst landet ihr 90 Grad seitlich und da ist es ja bekanntlich schwer so weiterzufahren. Also wenn ihr die Landung seht, nochmal die letzte Kraft aufwenden und die vordere Schulter Richtung bergab werfen. Wenn ihr das gut gemacht habt, dann landet ihr jetzt schön wie eine Katze auf den Füßen und fahrt mal wieder regular auf das nächste Obstacle zu – mit dem guten Gefühl, dass die Hausaufgaben für diesen Winter halb fertig sind.

 

Fs 180 sw 50/50 sw bs 180 off

Foto: Sven Schlager


Zunächst mal vorne weg - der Trick ist längst nicht so kompliziert wie sein 
Name es vermuten lässt. Im Endeffekt ist er die perfekte Vorbereitung um danach Fs 270s zu lernen.... Um Fs 180s auf ein Rail/Box zu machen ist es zunächst sehr wichtig, denAbsprung zu inspizieren - wenn Rillen und Löcher darin sind, lieber erst einmal abziehen (mit dem Board), dann spart man sich womöglich den einen oder anderen Sturz.  Den sw Bs180 müsst ihr nicht unbedingt schon wirklich können, wenn ihr bis zum Ende der Box kommt passiert der fast von allein! Wenn der Absprung ordentlich aussieht, fahrt ihr auf die Box mit normalem Speed zu, ganz gerade mal wieder und ja keine Kurven machen auf den letzten Metern! Am Absprung schön vom hinteren Fuß wegpoppen und mit den Armen und Schultern kräftig den 180 einleiten und das  Board folgen lassen. Während ihr anfahrt, hilft es sich vorzustellen, dass man switch und ganz gerade auf der Box landen will. Wenn ihr euch das verinnerlicht, stehen die Chancen, dass der Trick klappt, viel höher. Auf der Box schön plan landen, ausbalancieren, selbstbewusst bis zum Ende sliden und auf dem letzten Meter anfangen den Oberkörper in Richtung Absprung vorzudrehen. Am Ende der Box müsst ihr gar nicht wirklich wegpoppen (wobei das den Trick schöner aussehen lässt). Ich finde es  fast angenehmer nollie zu poppen, sprich vom vorderen Fuß (siehe letztes Bild auf der Box) Das Wichtige ist einfach den Kopf kräftig in Richtung Absprung und weiter zu drehen und dabei den Oberkörper mitzunehmen. Beim Landen versucht ihr am besten auf der Zehenkante zu landen. So könnt ihr, falls ihr den 180 nicht ganz "rumbekommt" , trotzdem rausfahren. Wer es soweit geschafft hat, ist jetzt perfekt vorbereitet für den letzten lustigen 270 in unserer fortgeschrittenen Jib-Schule! Also Brett abschnallen, nochmal die Box hochhiken los gehts mit dem Fs 270...

Fs 270 to sw Fs board

Silli Mittemüller Foto: Sven Schlager   

Foto: Sven Schlager

Der „Kleine-Jungs-show-off-Trick“ schlechthin. Und wenn ihr schon Fs und Bs 270 off beherrscht, könnt ihr den hier auf jeden Fall auch. Als Vorstufe empfiehlt sich Fs 180 on sw Bs 180 off gut zu beherrschen, dann wird`s auch was mit dem Fs 270. Um diesen zu meistern gilt es, der Versuchung zu widerstehen, von der Seite abzuspringen bzw. auf dem Absprung vorzudrehen. Versuche also möglichst gerade auf die Box zuzufahren und auch möglichst gerade mit einem etwas stärkeren Drehimpuls als zum 180on wegzuspringen. Den Drehimpuls erzeugt ihr mal wieder mit euren Armen und Schultern = beim Anfahren und Abspringen Schultern und Arme gut gegendrehen (siehe Bild 1, mein linker Arm ist weit hinten) und beim Absprung explosiv in Drehrichtung mitnehmen. Wenn der Impuls passt, landet ihr im sw Frontboard auf der Box, ob auf dem Fuß oder zwischen den Bindungen ist Geschmackssache. Das Wichtigste für diesen Trick ist wirklich der richtige Absprung. Auf der Box ist die einzige Schwierigkeit plan zu landen und so den sw Fs board gut auszubalancieren. Am Ende der Box werdet ihr wie von allein weiterdrehen, so dass ihr gerade landet und weiterfahren könnt.... Und wem das zu easy ist, der versucht aus dem Sw Fs Board auch switch zu landen. Dazu müsst ihr die Drehung stoppen und sogar wieder andersrum rauspoppen. Das klingt sehr verwirrend und ist doppelt so schwer wie es klingt. Wer das von euch hinkriegt, dem geb ich einen aus! Versprochen!

Weitere Tipps:

Korrekter Absprung:

Ob dein Trick klappt entscheidet sich am Absprung! Wenn die Box/das Rail es zulässt, solltet ihr immer ganz gerade darauf zufahren, keine Kurven auf den letzten Metern, kein pre-spinnen auf dem Takeoff, kein Absprung neben der Box/dem Rail! 

Silli beim Abziehen Foto: Sven Schlager  Foto: Sven Schlager 

Wer irgendwas anderes auf dem Absprung macht als ganz gerade zu fahren, der wird höchstwahrscheinlich vor dem Ende seitlich von der Box fallen. Die einzige Ausnahme zu dieser Absprung Regel sind Downrails, bei denen das Rail in den Absprung "reinragt". Die kann man nur von der Seite fahren und das ist dann was anderes. Wobei man selbst da ganz parallel zum Rail abspringen muss – jede Kurve erhöht die Wahrscheinlichkeit zu früh runterzuplumpsen. Fazit: keep it straight girls!

Take off abziehen:

Gerade für 180s und 270s on ist es sau wichtig, dass der Takeoff keine nennenswerten Rillen und Löcher hat, sonst bleibt ihr ganz schnell hängen und das gibt meistens einen herrlichen Sturz. Deshalb lieber einmal zu viel als zu wenig den Take-Off richten - das geht mit einer Schaufel oder dem eigenen Board. Außerdem freuen sich normalerweise alle Anwesenden, wenn sich mal jemand erbarmt, den Take Off abzuziehen. Sprich: Zieh den Absprung ab, sammel so gutes Karma und spar dir einen Sturz. Klingt doch gut?



    YOU MAYBE ALSO LIKE THIS:


  • Jib King 2015 - Absolut Park

    31/12/2014

    Flachauwinkl, 02....

    Der Start ins neue Jahr hat gleich richtig was zu bieten. Am 02. und 03. Januar geht es im...

  • Bessere Snowboardfotos

    19/12/2015

    8 Tipps für...

    Die Wochenende sind ab sofort wieder verplant, jeder freie Tag wird für ein Ausflug...

  • Laura Enever

    26/05/2014

    What I love

    Zeit mal einen näheren Blick auf Laura Enever zu werden. Sie 23-jährige...

WALLPAPER

Bali evenings

E-Book

122 things to do in Bali