Völkl Split & Freeride Camps

  • 07/05/2015
  • Nathalie Gandrille

Splitboarden am Stubaier Gletscher

Während bei vielen Ende April die Snowboard Saison schon längst gelaufen ist, haben wir die letzten Tage der Saison nur in bester Erinnerung. Schon voriges Jahr überraschte uns Frau Holle am ersten Mai-Wochenende mit Fresh, und auch dieses Jahr hat sie sich nicht lumpen lassen.

Völkl Split & Freeride Camp Fotos von Anita Fuchs

Freeride-Weltmeisterin Aline Bock und Pia Schröter organisierten dieses Jahr schon zum zweiten Mal die „Völkl Split & Freeride Camps“, bei denen die Erfahrung in der Natur, Spaß abseits der Pisten und Sicherheit im Backcountry im Fokus stehen. Wirr hatten das Vergnügen mit bei dem letzten Camp der Saison, am Stubaier Gletscher, dabei zu sein. Die Gruppe war bunt gemischt und international – von Puerto Rico bis Australien kamen die Teilnehmer aus allen Ecken der Welt.

Aline Bock

Beim gemeinsamen Treffen im Freeride Center Stubai in Neustift ging es am Donnerstag Nachmittag erstmal los mit der Material-Schlacht. Schrauben was das Zeug hält, Materialausgabe und eine erste Einführung in das zweigeteilte Board. Und da nach der Arbeit bekanntlich das Vergnügen kommt, durfte beim herrlichen Dinner im Stubaier Hof geschlemmt werden, bevor es am nächsten Morgen früh aus den Federn ging…

Völkl Splitboard Camp Stubai

Punkt 6 Uhr morgens – der Wecker klingelt. Nach einer doch recht kurzen Nacht müssen wir schon wieder aufstehen – doch für ein Tag auf dem Berg machen wir das gerne. Schließlich ist um 8 Uhr Treffpunkt an der Talstation und wer hiken will, der muss sich erst mal mit einem ausgiebigen Frühstück stärken. Leider wartete am Freitag nicht gerade das beste Wetter auf uns, dafür aber Neuschnee. Und so wurde erst einmal ein bisschen geshreddet, bevor aufgefellt  und die erste Tour des Wochenendes angegangen wurde.

Völkl Splitboard Camp

Völkl Splitboard Camp Stubai

Bei Schneefall, Wind und eher winterlichen Temperaturen ging es rauf aufs Daunkopf (naja..nicht ganz). Nachdem die Gruppe zunächst in verschiedene Level aufgeteilt wurde, trafen wir uns für den gemeinsamen Hike. Nach einer kurzen Pause in der geschlossenen – und windgeschützten Liftstation freute sich jeder über ein paar First Tracks. Zurück in Neustift wurde nach einem kurzen Umtrunk im Freeride Center Stubai der Wellness-Bereich bestens ausgetestet, bevor es dann wieder Zeit für das leckere 4 Gänge Menü wurde.

Aufstieg zum Daunkopf

Auch am Samstag kannte der Wecker keine Gnade: 6 Uhr! Doch diesmal lockte nicht Regen, sondern Sonnenschein und Neuschnee. Höchst motiviert waren da die müden Knochen vom Vortag schnell vergessen. Nachdem am frühen Vormittag wieder alles geshreddet wurde, was vom Lift aus zu erreichen war – und das war alles noch unverspurt..., ging es später wieder auf Splitboard-Tour. Aufgrund der nicht ungefährlichen Lawinensituation entschied sich unsere Gruppe für den gleichen Aufstieg wie am Vortag, jedoch mit einer anderen Abfahrt über eine unberührte Bowl. Nach dem Run konnte man an den vielen strahlenden Gesichter sehen, dass sich der Hike durchaus gelohnt hatte. Niemand hatte Anfang Mai noch mit solchen Runs gerechnet. Glücklich und zufrieden ließen wie den Tag auf der sonnigen Terrasse der Dresdner Hütte mit ein paar Drinks ausklingen. 

Stubaier Gletscher

Powder Stubaier Gletscher

Langsam hatte man sich schon an das frühe Aufstehen gewöhnt, und so störte es kaum mehr als am Sonntag pünktlich um 6 Uhr der Wecker klingelte. Nach dem ausgiebigen Frühstück trafen wir uns alle zur Lagebesprechung. Die Lawinensituation hatte sich weiter verschlechtert und lies leider keine Tour zu, aber unsere Bergführer hatte auch hier ein Ass im Ärmel. Statt Hiken standen Erste Hilfe, LVS Suche, Sondieren und richtiges Schaufeln auf dem Programm. Nachdem allen die Erschöpfung der letzten zwei Tage deutlich anzusehen war, schadetet das Back-up Programm bei strahlendem Sonnenschein niemandem.

Aline beim LVS suchen

Schaufeln

Wir hatten wieder ein tolles Wochenende, den perfekten Saison-Abschluss und freuen uns schon aufs nächste Jahr. Vielen Dank auf für die tolle Organisation an Pia, Aline und Patrick und sein Team vom Freeride Center Stubai.

Völkl Splitboard Camp

Für mehr Infos zum den Camps: www.facebook.com/splitcamps



    YOU MAYBE ALSO LIKE THIS:


  • Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

    04/01/2016

    Spotcheck

    Sobald die ersten Schneeflocken fallen, wird spätestens Freitagabend stundenlang der...

  • Surfen in Marokko

    09/01/2015

    Sonne, Surf &...

    Vom Orient, dem Land der aufgehenden Sonne, wird man schon allein beim Klang des Namens in...

  • Bessere Snowboardfotos

    19/12/2015

    8 Tipps für...

    Die Wochenende sind ab sofort wieder verplant, jeder freie Tag wird für ein Ausflug...

WALLPAPER

Bali evenings

E-Book

122 things to do in Bali