Reiseblog WAY EAST 

  • 23/03/2016
  • Anita Fuchs

Aline Bock und Lena Stoffel in Japan

Für ein echtes Abenteuer muss man die ausgetretenen Pfade und auch seine Komfortzone verlassen. Sich auf Ungewisses einlassen und offen für neue Erfahrungen sein. Genau das machen Snowboarderin Aline Bock und Skifahrerin Lena Stoffel sehr gerne. Die beiden Sportlerinnen und Freundinnen erkunden gerne gemeinsam entlegene Ecken, immer auf der Suche nach First Tracks oder leeren Wellen. Letzten Winter zog es die zwei bei ihrem Trip WAY NORTH auf die Lofoten, dieses Jahr geht es in den Osten. Auf der Suche nach neuen Abenteuern verschlägt es die zwei WAY EAST nach Japan, genauer gesagt nach Hokkaido. Dort suchen sie natürlich den berühmten Japan-Powder, doch auch Surfen, Umweltaspekte und Kontakt mit den Locals sind ihnen wichtig.

Aline Bock, Lena Stoffel WAY NORTH Lena und Aline letztes Jahr auf den Lofoten, Fotos: Nick Pumphrey

Zuerst hiken sie von Niseko an die Küste, mit im Gepäck eine Campingausrüstung und die Snowboards, danach fahren sie mit einem Campervan die Westküste entlang und suchen nach Wellen, anschließend verbringen sie Zeit auf der kleinen Vulkaninsel Rishiri, bevor sie entlang der Ostküste und durch die Berge wieder zurück nach Niseko fahren. Auf diesem abgefahrenen Trip beschäftigen sich die beiden Mädels auch mit Umwelthemen und möchten unter anderem erfahren welche Auswirkungen Fokushima auf die Bevölkerung hat. Während die zwei auf dem Abenteuer ihres Lebens sind, halten sie uns regelmäßig auf dem Laufenden und wir können von unserer gemütlichen, warmen Couch live dabei sein. Gerade sind Aline und Lena in Niseko und bereiten sich auf die Camptraverse vor: 

Way east Aline Bock und Lena Stoffel in Japan

Aline: Nach einer langen Reise mit fast über 30 Stunden dank langen Flugverzögerungen, sind wir endlich in Japan angekommen. In Sapporo wurden Lena, Matze (Mathias Kögel, Filmer) und ich von unserem Fotograf, Aaron Jamieson, abgeholt, und zu unserer ersten Basis in Niseko gebracht. (Vielen Dank an Greg von Explore-Niseko, der uns hier eine riesen Hilfe war).

Way east - Aline Bock und Lena Stoffel in Japan

Tag 1: Den ersten Tag ließen wir gemütlich angehen. Neben lange ausschlafen und einer stärkenden Miso Suppe, stand eine kleine Shopping Tour um Niseko auf unserem Zeitplan, um restliche Elektronik und Adapter zu besorgen. Außerdem war es schön in Ruhe anzukommen und Zeit zu haben mit Aaron unsere weiteren Missionen gründlich durchzusprechen. 

Way east - Aline Bock und Lena Stoffel in Japan

Tag 2: Um für unser erstes Abenteuer, die Camptraverse, gerüstet zu sein, fuhren wir in einen größeren Outdoorshop nach Sapporo. Dort mussten wir auch bei der JAF vorbei, um unsere Führerscheine übersetzen zu lassen, damit wir bei dem Roadtrip alle berechtigt sind auf Japans Strassen zu fahren (ein internationaler Führerschein reicht in Japan nicht aus). Am Abend traf sich dann das gesamte Team, um die komplette Route zu bestimmen und die Campingausrüstung zu koordinieren.

Wir sind echt gespannt…

Way east - Aline Bock und Lena Stoffel in Japan



    YOU MAYBE ALSO LIKE THIS:


  • Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

    04/01/2016

    Spotcheck

    Sobald die ersten Schneeflocken fallen, wird spätestens Freitagabend stundenlang der...

  • Surfen in Marokko

    09/01/2015

    Sonne, Surf &...

    Vom Orient, dem Land der aufgehenden Sonne, wird man schon allein beim Klang des Namens in...

  • Bessere Snowboardfotos

    19/12/2015

    8 Tipps für...

    Die Wochenende sind ab sofort wieder verplant, jeder freie Tag wird für ein Ausflug...

WALLPAPER

Bali evenings

E-Book

122 things to do in Bali