Perfekter Sound für den Roadtrip ans Meer: Ocean Wide von Jonah

Pack dein Surfboard und ein paar Klamotten in deinen Bus oder ins Auto, denn es ist Zeit für einen Roadtrip ans Meer! Den passenden Sound für die Zeit am Meer liefern uns dieses Jahr Jonah mit ihrer neuen Single „Ocean Wide“. Das verträumte und künstlerische Video stammt von dem preisgekrönten Filmemacher Jason Hearn. Er verwendete für das Musikvideo Filmmaterial aus seinem Kurzfilm „No Regrets“, das von der Geschichte des Word-Pro Surfers Ricky Basnett erzählt, dem im Leben durch Alkoholismus alles verloren schien, bis er wieder ans Meer zurückkehrte.

Die neue Single Ocean Wide entstand in Kalifornien

Angelo Mammone und Christian Steenken der Indie-Dream-Pop-Band Jonah verpassen wegen Stau in L.A. um fünf Minuten ihren Rückflug nach Deutschland. Aus den fünf Minuten wird ein gestrandeter Monat in Kalifornien, bis den beiden das Geld ausgeht.

In dieser geborgten Zeit in Amerika entstand die aktuelle Single „Ocean Wide“, die berührend, episch und unfassbar sehnsuchtsbeladen ist. Sehr passend zu unserer jetztigen Situation, in der unser Sehnsucht nach Freiheit und Meer riesig ist… Man hört, wie “lost” die beiden in jener Zeit waren – und wie sie sich darauf eingelassen haben.

Musikvideo trifft Kurzfilm „No Regrets“ über den Surfer Ricky Basnett

Der Text erzählt vom Loslassen. Wie kann man sich von jemanden, den man doch liebt, trennen? Eine traumwandlerische Reise, die beschreibt, wie Gefühle enden – und doch nicht aufhören. Das stimmungsvolle Video dazu stammt von dem Unterwasserfilmer Jason Hearn, es spürt in intensiven Bildern der Story des ehemaligen World-Pro Surfers Ricky Basnett nach, der ebenfalls lost schien, bis er wieder ans Meer zurückkehrte.

www.listentojonah.com/

soundcloud.com/jonahofficial