Snowboardfotografin Erin Hogue nimmt uns mit hinter die Kulissen

Die Snowboardfotografin Erin Hogue lebt in Whistler und nennt das weitläufige Backcountry dort ihren Playground. Mit den besten Pro-SnowboarderInnen ist sie Winter für Winter auf der Jagt nach dem besten Schnee und den beeindruckensten Fotos. In ihrer Webserie „Getting the shot“ nimmt sie uns mit zu der Entstehung von Anzeigenmotiven und Bildern für Magazine.

Foto von: Erin Hogue

In Episode 5 von Getting the shot reist sie sehr, sehr kurzfristig nach Haines, Alaska, um dort mit der Absinthe Crew zu shooten.

„Eines Morgens um 7 Uhr, bevor ich auf dem Weg zum Snowboarden war, bekam ich eine Nachricht von Justin Hoyneck (Gründer und Filmer von Absinthe), in der er mich fragte, ob ich morgen mit ihm, Manuel Diaz und Kimmy Fassani nach Alaska fliegen wolle. “Buche deinen Flug jetzt, bevor du aus dem Haus gehst!”. Ich zögerte für einen Augenblick. Ich wollte unbedingt mitkommen, aber der einzige Trip, den ich für dieses Jahr geplant hatte, war genau in derselben Woche. Ich konnte auf keinen Fall nein zu Absinthe sagen… aber ich musste es irgendwie managen, beide Trips zu machen. Ich checkte das Wetter, mein Leben dreht sich immer ums Wetter….“

 

Wie es weiter ging, seht ihr in dieser Episode:

Das Portfolio von Erin findet ihr hier: